St. Martin

Herzallerliebste Brunhilde,

um sechzehn Uhr trafen wir uns, Kirstens Verwandtschaft und ich, bei Emma auf eine kleine Stärkung (Met, Käse und Kuchen). Um achtzehn Uhr begann nach dem Gottesdienst der St. Martins Umzug. Emma traf zwei Freundinnen aus dem Kindergarten … ab da wäre es leichter gewesen, einen Sack Flöhe zu hüten. Die Kinder hatten einen riesen Spaß. Auch mir wurde es beim Anblick der glücklichen Kinder warm um’s Herz. Gedanken an Dich ließen immer wieder die Tränen kullern. Zum Abschied schenkte mir Emma zwei Riegel Kinderschokolade aus der St. Martinstüte.

Dein Dich liebender Josef

Advertisements